Rasse des Jahres 2018: Englische Schecke schwarz-weiß

Wer wird wohl Nachfolger des Sachsengold-Kaninchens als Rasse des Jahres ? Diese spannende Frage begleitete uns nun seit einigen Monaten. Nun steht das Ergebnis nach Auszählung der abgegebenen Züchterstimmen fest: Nach 2014 ist die Rasse des Jahres wieder die Englische Schecke, diesmal im Farbenschlag schwarz-weiß. Mit 16,73 % der gültigen Stimmen lag die Rasse nur knapp vor den Deutschen Widder schwarz-weiß (15,25 %) und Loh-Rexen schwarz (11,64 %).

 

 

Im LV Sachsen gab es 2017 43 Zuchten der Englischen Schecken schwarz-weiß mit 729 Jungtieren.

 

 

Wir sind schon jetzt gespannt, wieviele Tiere dieser Rasse und Farbe wir zu unserer 12. Landesschau (ZDRK-offen) vom 07.-09.12.2018 auf dem Leipziger Messegelände präsentieren dürfen.

  


ZDRK-Tagung 2017 in Isernhagen (LV Hannover)

Vom 15.-18.06.2017 fand die ZDRK-Tagung in Isernhagen (LV Hannover) statt. Es tagten die Referenten für Öffentlichkeitsarbeit, die Jugendleiter, die Tierschutzbeauftragten, die Clubobleute sowie das erweiterte Präsidium. Für die Preisrichter fand die Lehrtagung mit dem theoretischen  sowie dem praktischen Teil statt. Auf dem Programm stand die Schulung der Rassen Rote Neuseeländer, Weiße Wiener und Sachsengold sowie Exponate der HuK-Gruppen. Im Rahmen der DPV-Jahreshauptversammlung am Samstag wurde unser Hans-Reinhard Naumann, Vorsitzender der Preisrichtervereinigung Sachsen, mit der Goldenen Ehrennadel des DPV ausgezeichnet. Wir gratulieren recht herzlich. Hans-Peter Rickert aus Schleswig-Holstein setzte sich gegen drei Mitbewerber durch und verstärkt nun als Kassierer den DPV-Vorstand. Günter Vater gab einen ersten Vorbericht für 33. Bundes-Kaninchenschau speziell für die Preisrichter.

 

An der Tagung der Jugendleiter nahm Ina Krebs teil, die nun ab sofort als Beisitzerin den ZDRK-Jugendvorstand unterstützt. Hier stand die Überarbeitung der Jugendrichtlinien im Mittelpunkt der Tagung. Jens Petzold, als stellvertretender ZDRK-Clubobmann, und Steffi Gottschald, als stellvertretende Vorsitzende der sächsischen Clubvereinigung nahmen an der Tagung der Clubs teil. Hier wurde Detlef Beckers (LV Rheinland) als ZDRK-Clubobmann wiedergewählt. Winfried Schuster nahm an der Tagung der Tierschutzbeauftragten teil, da Frank Scholz leider verhindert war. Die Tagung der Referenten für Öffentlichkeitsarbeit war wieder sehr lehrreich und widmete sich den Themen „Wie verkaufe ich unsere Kaninchenzucht  in der Öffentlichkeit?“,  „Werbung für die Rassekaninchenzucht.  Wie lasse ich unsere Vereinsschau zu einem Erfolg werden?“  sowie „Zusammenarbeit mit den Medien". Dem schlossen sich Erfahrungsberichte aus den einzelnen Landesverbänden an - im Ergebnis wie immer ein sehr interessanter Austausch.

Leider wurde die Stimmung etwas getrübt, als ZDRK-RfÖ Wolfgang Elias berichtete, dass ab 2019 die Nebentagungen nur noch alle 4 Jahre vom ZDRK unterstützt werden. Ein entsprechender Beschluss wurde am Donnerstag durch das Präsidium ohne Beteiligung der Landesvorsitzenden gefasst. Dies betrifft insbesondere die RfÖ´s, Jugendleiter, Tierschutzbeaufragten und Schulungsleiter. Dies stieß bei vielen Teilnehmern auf Unverständnis, da gerade hier aufgrund der Schnelllebigkeit und Brisanz vieler Themen ein Erfahrungsaustausch, eine Abstimmung sowie die Konzeption von Vorgehensweisen notwendig sind. Bei einem 4-Jahresrhythmus ist man weit vom Geschehen entfernt und das gerade in Teilgebieten mit Perspektive und überdurchschnittlicher Wahrnehmung in der Öffentlichkeit. Begründet wurde dies mit Kosteneinsparungen, die sicher notwendig sind. Dennoch wäre wohl  eine straffere und modernere Tagungsstruktur ebenso eine Alternative zur Streichung.  

 

Ein großer Höhepunkt war für den LV Sachsen der ZDRK-Festabend mit der traditionellen Ernennung der ZDRK-Meister. Mit Siegfried Halfter hat der LV Sachsen nun wieder einen ZDRK-Meister mehr. Siegfried ist seit 1962 Züchter, vor allem Japaner-Züchter. Am Festabend stellte er eine Dokumentation zu "55 Jahren Japanerzucht im Erzgebirge" vor. Diese ist demnächst im Sächsischen Rassekaninchenmuseum einsehbar. Ein weiteres Exemplar übergab Siegfried am Samstagabend den Ehrenvorsitzenden im ZDRK, Peter Mickmann, mit persönlicher Widmung. Wir gratulieren Siegfried recht herzlich und wünschen ihm noch viele schöne Jahre mit den Japanern.

 

Ein weiterer Höhepunkt war die Jahreshauptversammlung des ZDRK am Sonntag. Dort wurde mit Wolfgang Wüst ein weiterer Japaner-Züchter zum ZDRK-Ehrenmeister ernannt. Jörg Hess (ZDRK-Vizepräsident) wurde zum Vizepräsidenten und Wolfgang Elias (Referent Öffentlichkeitsarbeit) wurden von den Delegierten wiedergewählt. Jörg Peterseim gab einen ersten Ausblick auf die 33. Bundes-Kaninchenschau. Die Planungen für dieses Großereignis sind im Zeitrahmen. Er appellierte noch einmal daran, dass  zur Unterstützung der Schau dringend Helfer benötigt werden. Alle Infos zur 33. Bundes-Kaninchenschau werden in den Fachorganen sowie auf der Homepage www.bundesschau2017.de bereitgestellt.

 

Doreen Kalusok              
RfÖ im LV Sachsen


Flyer und Werbematerial

Im letzten Jahr hat das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie Flyer für einheimische und gefährdete Kaninchenrassen erstellt. Dabei werden die Rassen Deutsche Riesenschecken, Meißner Widder, Angora, Sachsengold, Hermelin und Weiße Neuseeländer vorgestellt. Diese Flyer wurden unserem Verband kostenlos übergeben - hierfür herzlichen Dank ! Sie eignen sich bestens, um Interessenten Rassen verschiedener Größen näher zu erläutern.  

 

Wer für Ausstellungen, Werbeschauen oder sonstige Aktivitäten Werbematerial dieser Art benötigt, wendet sich bitte an die Referentin f. Öffentlichkeitsarbeit. U.a. können wir auch noch einige Plakate zur Jugendarbeit in unserem LV, welches wir zur Bundesschau in Karlsruhe präsentierten, zur Verfügung stellen.